Afklabastern
Wat‘n dat?

Afklabastern ist das plattdeutsche Wort für: sich müde laufen. Das wollen wir tun!
Inspiriert vom "Lauf der Verrückten" (www.lauf-der-verrueckten.de) - eine Veranstaltung im Spessart bei Frankfurt - hat sich ein Vorbereitungskreis zusammengesetzt um seit dem Jahr 2005 eine ähnliche Geschichte im norddeutschen Raum anbieten zu können.
Es geht prinzipiell darum eine Strecke vom 100 km innerhalb von 24 Stunden mit den eigenen Füßen zu überwinden. Dabei geht es nicht darum erster zu sein oder unbedingt die 100 km-Marke zu erreichen. Ziel ist es seine eigenen Grenzen kennenzulernen - das ganze verbinden wir aber auch mit einem guten Zweck.
Für den Lauf sucht man sich möglichst viele Sponsoren, die einem nach eigenen Ermessen sponsern. Beispielsweise mit einem festen Betrag pro Kilometer oder einfachen Beträgen beim Erreichen von Kilometergrenzen. Dieses Geld ist allerdings nicht für die Läufer bestimmt, es geht an unser Spendenprojekt. Mehr dazu hier in kürze.

Afklabastern kann jeder, sportliche Fitness oder spezielles Training ist nicht notwendig. Voraussetzung ist eine gute Motivation und du solltest älter als 12 Jahre sein.

Der Ablauf des Wochenendes sieht wie folgt aus:

Aus technischen und gesundheitlichen Gründen ist ist zur Bewältigung der Strecke Wandern, Schlendern, Gehen, Walken, etc. vorgesehen. Rennen, Laufen, Joggen ist nicht erwünscht.

webmaster@afklabastern.de